Grimme Preis

Grimme Spezial 1997

MAMA PAPA AUTO
Ein Nachruf auf das Automobil
von
Claus Strigel
&
Bertram Verhaag
Dokumentarfilm 45 Min





50 Kilometer Stau hinter München. Stop-and-go auf allen Verkehrswegen im Rest der Republik. Vermehrt blutige Köpfe auf DDR-Kreuzungen. Chaos vor der schwankenden Inntalbrücke. Ozon-Warnung: Kinder und Greise bitte nicht bewegen. Die frische Luft meiden, denn was da frisch riecht, ätzt die Lunge. Häuserfassaden bröckeln, die Wälder sterben, Autoabgase schließen den CO2-Deckel über unseren Köpfen. Klimakata-strophe nennen wir das. Längst sind aus Fahrzeugen Stehzeuge geworden, längst sind die Autobahnen der größte Parkplatz der Republik, längst denken schon Kinder über die verdrängten Folgekosten nach, aber immer noch fordern wir "Freie Fahrt für freie Bürger".  Mit Vollgas in den Stau, durch tote Wälder im ewigen Sommer? Das Auto als Suchtmittel. Autofahren irrational wie jede andere Drogenabhängigkeit? Konsequent bis zum letzten goldenen Schuß? MAMA PAPA AUTO: Ein Film im Sinn assoziativer Collage-technik. Ein Essay ohne Worte, mit O-Tönen natürlich, aber ohne erklärende Texte und natürlich ohne erhobenen Zeigefinger. Die Hände bleiben am Steuer. ühnlich wie ein Autofahrer erst im Stau stehend die Chance bekommt, über Sinn und Unsinn dieser Bewegungsart nachzudenken, soll der Film Erfahrungen vermitteln. Visuell, assoziativ. Ernst und zum Lachen. Realistisch und absurd. Ein Film wie die ersten Worte vieler Kinder: 
MAMA PAPA AUTO

Aus der Trilogie: Der Mensch und seine Sachen, ausgezeichnet mit dem Grimmepreis Spezial


DVD mit drei Filmen bestellen!
  • MAMA PAPA AUTO Ist der erste Film der Trilogie Der Mensch und seine Sachen.
  • BLEIBEN SIE DRAN! - Der Film zum Fernsehen ist der zweite und
  • BEZIEHUNGSKISTE - Der Computer und sein Mensch ist der letzte Film dieser Trilogie.
  • For cast and crew information contact the Internet Movie Database

  • DENKmal-Film